Kreative

Wer sind also die Kreativen, die Autorinnen und Autoren, die Macherinnen und Macher all dieser besonderen Projekte und Aktionen? Es sind Studierende der Bauhaus-Universität Weimar und des Instituts für Europäische Urbanistik, Schüler*innen aus Jena und von ihren Partnerschulen aus Belgien und Polen, Künstler*innen aus Jena, Mural-Maler aus Kolumbien und Nicaragua, Musik- und Kunstschüler*innen, Kindergartenkinder, Auszubildende für Betonbau, Holzbau und Elektrik, Berufsschüler*innen, Geflüchtete, ein Rezitator, ein Illustrator und ein Cartoonist, Graffiti-Sprayer, Gärtner*innen, Architekt*innen und Landschaftsarchitekt*innen, Freiraumplaner*innen, Zirkusartist*innen und nicht zuletzt Bürger*innen aller Altersgruppen dieser kreativen Stadt Jena. Rund 1.300 Menschen beteiligten sich über die siebzehn Jahre des Prozesses Adern von Jena an der Transformation der Fernwärmeleitungen und ihres Umfeldes mit ihren Ideen, ihren Werken und ihren zupackenden Händen vor Ort.