Juli 2004 / Eingänge ins Paradies

Beteiligte:
Stadtwerke Jena-Pößneck
Stadtplanungsamt Jena
Kulturamt Jena
Umweltamt Jena
Denkmalamt
Kommunalservice Jena
Bauhaus-Universität Weimar
Institut für Europäische Urbanistik Weimar

Koordination:
Dipl.-Ing. Dana Kurz | IfEU

Finanzierung | Gefördert wurde die Sommerveranstaltung durch die Stadtwerke Jena-Pößneck , die neben dem Preisgeld und dem Druck der Ausstellungsplakate auch die Versorgung der Workshop-Teilnehmer und Helfer übernommen haben.
Sachleistungen in Form von Planmaterial wurden vom Stadtplanungsamt Jena zur Verfügung gestellt.
Der Kommunalservice Jena sorgte für die regendichte Überdachung der Kegelbahn, die sichere Aufbewahrung der Materialien über Nacht und ein Transportfahrzeug.
Die Bereitstellung von Sanitäranlagen wurde vom Med Club übernommen.
Studentische Hilfskräfte sowie Ausstattung und Material wurden von der Bauhaus-Universität Weimar zur Verfügung gestellt.

Ein besonderer Dank geht an alle freiwilligen Helfer des Institutes für Europäische Urbanistik.