Juli 2004 / Wunscharchiv

wunscharchiv | Das Projekt „Adern von Jena“ ist langfristig angelegt. Es besteht aus vielen Teilprojekten, deren Realisierung nach und nach erfolgt.
Alle Ideen und Wünsche der Nutzer und Akteure des Projektgebietes werden in dem so genannten „Wunscharchiv“ gesammelt. Im Vordergrund steht dabei zunächst nicht die Realisierbarkeit, auch unrealistisch erscheinende visionäre Träumereien werden aufgenommen.
Diese Sammlung von Wünschen kann fortlaufend durch Ideen ergänzt und mit konkreten Informationen verdichtet werden. Dadurch entwickelt sie sich sukzessive von einer Wunschliste hin zu einem Maßnahmenkatalog.

ergebnis | 162 Besucher beteiligten sich am letzten Juli-Wochenende an dem so genannten „Wunscharchiv“, das drei Tage im Jenaer Paradies stattfand. 17 Helfer des Institutes für Europäische Urbanistik befragten die Bürger zu ihren Ideen und Wünschen.
Das Interesse und Engagement der Befragten hat alle Erwartungen übertroffen. Das Expertenteam hat viel über die Saale-Auen gelernt, z.B. dass die Beleuchtungssituation nachts unbefriedigend ist und dass das Element Wasser bei der zukünftigen Entwicklung eine größere Rolle spielen sollte.

favoriten | Neben einem Cafe, Konzerten und einem openair Kino wurden auch konkrete Ideen für die Fernwärmeleitungen, die „Adern von Jena“, geäußert. Graffiti, ein Rohrcomic und Botschaften auf den Rohren sollen diesen Infrastrukturbändern zukünftig einen bunten, spielerischen Ausdruck verleihen. Neben einer Boule-Bahn und einem Schachspiel wünschten sich die „Experten des Raumes“ aber auch Grün- und Freiraumelemente, wie ein gepflanztes Labyrinth und Blumenfelder.

Vielen Dank für die vielseitigen Anregungen!