Mai 2012 / NestWerk

Kunstinstallation | Ab Anfang Mai kann das Projekt NestWerk des Jenaer Künstlers Ekkehard C. Engelmann bewundert werden.
In einem Dehnungsbogen der Fernwärmeleitungen finden sich Nester aus Gehölzverschnitt und Fundhölzern. Aus diesen Nestern erwachsen 13 weiße Skulpturen – Kommunikationspflanzen – von unterschiedlicher Höhe aber ähnlicher Form.

Skizze Projekt-Idee

Trittsteine animieren den Spaziergänger die Kunstinstallation von allen Seiten zu betrachten. Er wird vom Fußweg aus in den Dehnungsbogen hineingezogen, betritt dadurch ungewohntes Terrain und erlebt – umgeben von Fernwärmeleitungen – eine besondere Perspektive auf die Installation und die von Leitungen gerahmte Landschaft der Saale-Aue.
„Formal bildet dieses organische Bodenobjekt einen spannenden Kontrast zu den technoiden Rohrgebilden, inhaltlich gibt es anhand der Begriffskette ‚Nestwerke-Nestwärme-Fernwärme-Fernwärmerohre-Fernwärmenetz-Netzferne-Netzwerke-Stadtwerke’ eher vielfältige Brücken“, so Engelmann.