März 2012 / RohrPosten

Ausstellung | „RohrPosten“ ist vom 2. März bis zum 30. Juni 2012 im Geschäftsgebäude der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck in der Rudolstädter Straße        Mo. bis Fr. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu besichtigen.

Gezeigt werden Arbeiten von Schülern der Musik- und Kunstschule Jena aus den Klassen Malerei/Grafik unter der Leitung der Jenaer Künstler Ines Leidenfrost und Ekkehard Engelmann.
Ein Semester lang setzten sich die Schüler im Alter zwischen 11 und 66 Jahren mit dem Thema Fernwärmerohre und Landschaft zeichnerisch auseinander. Die Arbeiten beschäftigen sich mit dem spannenden Kontrast von natürlichen und technischen, von gewachsenen und künstlichen Formen. „Die Saaleaue mit ihrer Wasser-, Park- und Nutzlandschaft bietet die Bühne, die Hauptdarsteller sind aber die Fernwärmeleitungen mit ihren Stützen und Trägern, mit ihren Biegungen und Knicken“, so Ekkehard Engelmann zu den Arbeitsergebnissen. Die Klasse von Ines Leidenfrost interessierte sich besonders für die Verwinkelungen und  Kurvenschwünge der Leitungen.

Zeichnungen der Klasse Ekkehard Engelmann

Zeichnungen | Breits im Frühsommer 2011 bezogen die Schüler Vorort Posten, um sich in einem so genannten Pleinair über mehrere Wochen dem kontrastreichen Thema anzunähern. Das wechselhafte Wetter zwang oft zu Kürze und Konzentration, so dass vor Ort zumeist kleinformatige Skizzen entstanden. Sie bildeten die Grundlage für die Weiterbearbeitung im Unterricht. Die  Fernwärmeleitungen blieben thematische Begleiter bis ins Jahr 2012. Einige Schülerinnen und Schüler wagten sich mit räumlich-perspektivischem Handwerkszeug auf einer abstrakt-kompositorischen Ebene ins Dickicht aus Rohren. Die Arbeiten erzählen Geschichten, zeigen Labyrinthe, verrückte Welten,  Entrücktes, Bizarres, Makaberes und Surreales. Aus den Skizzen entstanden freie, experimentelle Malereien, Zeichnungen, Materialstudien und Kollagen. Skizze und Umsetzung finden in der Ausstellung ihren Platz.