Juni 2018 / EnergieTor

Kunst-Technik-Installation | Gewinnung und Nutzung von erneuerbarer Energie ist das Thema des  Projekts EnergieTor. Zu der künstlerischen, technischen und theoretischen Auseinandersetzung mit diesem Zukunftsthema haben sich drei Partner zusammengeschlossen: die Freie Gesamtschule UniverSaale mit rund 80 Schülern, die ASI GmbH mit ihren Auszubildenden sowie die BürgerEnergie eG Jena.

Die Oberstufe Kunstklasse 11 der UniverSaale setzte sich über ein halbes Jahr mit dem Thema Energie auseinander. Unter Leitung der Kunstpädagogin Suselin Schwedas erarbeiteten sie „Lichtmaschinen und Wärmeapparate“ als Druckplatten, die im Hochdruckverfahren auf die Stützen und Rohre der Fernwärmeleitungen der Stadtwerke gedruckt wurden.

Die Stufen 9 und 10 unter Leitung des Kunstpädagogen Jonas Beetz fertigten auf Grundlage der „Lichtmaschinen und Wärmeapparate“ Leuchtobjekte aus farbigen Polycarbonat-Platten, die an gespannten Edelstahlseilen über den Fernwärmeleitungen „aufgefädelt“ wurden. In dieser Phase kooperierte die Schule eng mit dem technischen Partner ASI.

Die Auszubildenden von ASI konzipierten die nächtliche Beleuchtung von EnergieTor. Der hierfür benötigte Strom wird über eine kleine Solaranlage gewonnen, die auf die Stützen der Fernwärmeleitungen montiert wurde. Die an den Stahlseilen befestigte LED Leuchtschläuche werden darüber mit Solarstrom versorgt und bringen die „Energiemaschinen“ aus farbigem Polycarbonat nachts zum Leuchten.